2010-III: Was sonst noch so fuhr …

… und hier noch nicht verbloggt wurde. Da wäre natürlich zum einen die Veranstaltung „175 Jahre Eisenbahn in Deutschland / 125 Jahre Bahnbetriebswerk in Osnabrück“ zu nennen. Auf eine Fotostrecke aus Fahrzeugportraits in epischer Breite möchte ich hier aber doch verzichten — wer sich diese wünscht, der wurde schon auf DSO im Sichtungsforum mehr als reichlich bedient.

Und zum anderen waren da noch die alltäglichen Brot-und-Butter-Züge der heimischen Region, ergänzt um den einen oder anderen baustellenbedingten Umleiter:

… mehr »

Rund um Wadersloh an der WLE

Nach all den Besuchen auf und hinter dem Haarstrang, wurde gestern mal der flachere Streckenabschnitt der WLE rund um Wadersloh aufgesucht. Schon bald nach der Ankunft an der Strecke kündigte ein Tuten aus der „richtigen“ Richtung einen Leerzug nach Warstein an. Das der leere Steinzug hinter WLE 36 noch mit einigen Waggons mit Dünger oder Saatgut für Erwitte ausgelastet war, bereitete der Lok sichtbar keine Probleme.

Mehr Leistung wurde der Lok 38 an einer leichten Steigung westlich von Wadersloh abverlangt, waren ihrem beladenen Steinzug doch noch die Nahgüter aus Erwitte und Lippstadt angehängt worden. In Diestedde gab es wie erhofft eine Kreuzung...

… mehr »

Perfekt gezapfter Wolkenhimmel

So hat man es gerne! Bei friesisch frischem Wind, unter einem perfekt gezapften Wolkenhimmel — mit nervenschonend großem Wolkenloch passend zum Cargo-Slot — zog WLE 81 heute Nachmittag den Zug mit dem „Sauerländer Exportbier“ für die Bundeshauptstadt durch den Benhauser Bogen nach Großbeeren.

-nl- :cool:

Auf verschlungenem Wege nach Berlin

Auf die Minute pünktlich, so wie es den Schweizer Bundesbahnen oftmals nachgesagt wird, kam gestern die Überführung der Stadler Ausstellungsfahrzeuge (PM des Herstellers) für die InnoTrans in Berlin durch Paderborn. Hinter dem neu lackierten Apm 61 Panoramawagen waren eingereiht:

Man beachte neben der neuen Außenhülle auch den Übergang vom zweiten zum dritten Wagensegment: kein Jakobs­drehgestell. Bisher sahen die Flirt-Triebwagen so aus.

… mehr »

Und? Ist es was geworden?

Klack! — Die Lok ist vorbei, schnell mal einen kurzen, kontrollierenden Blick auf das Display werfen. Ist das Foto was geworden? Und dann wieder auf das nächste Bild konzentrieren, da kommt schließlich noch etwas am Zugende hinterher:

Mit Grüßen an die versammelte Mannschaft am Benhauser Bogen
-nl-

… mehr »

Nochmal: Eine 218 im Beketal

Nach anfänglichem Versteckspiel fuhr 218 249 dem Fotografen heute doch noch einmal im Beketal vor die Linse. Und wenn man schon auf talfahrende Güterzüge vergebens wartete (es kamen nur zwei Kesselwagenzüge, die hier nicht hingehören, mit 185ern das Tal hinauf), so musste wenigstens auf die Rückkehr der 218 mit ihrem Bauzug nicht lange gewartet werden:

-nl-