Datenschutzerklärung

Auch auf dieser Webseite hinterlässt dein Besuch — wie überall im Netz — Spuren.

Welche Daten werden verarbeitet?

Jede Abfrage einer Seite, einer Grafik oder eines Fotos erzeugt auf dem Webserver meines Hosting-Providers einen Eintrag in der Logdatei.

Er enthält folgende Daten, die dein Browser übermittelt:

  • die IP-Adresse (an welchen Rechner soll etwas gesendet werden)
  • die Anfrage (welche Datei soll gesendet werden)
  • die Referrer-URL (vorher besuchte Seite, die auf dieses Dokument verweist)
  • den verwendeten Browsertyp/-version und gegebenenfalls Betriebssystem
  • zusammen mit einem Zeitstempel des Servers (Datum, Uhrzeit)
  • einem Statuscode sowie der gesendeten Datenmenge

Beim Benutzen der Kommentarfunktion oder des Kontaktformulars werden darüber hinaus auch die dort eingegebenen Daten gespeichert oder per Email an mich übermittelt.

Teile der Webseite verwenden und benötigen unter Umständen Cookies, Javascript und/oder korrekte Referrer.

Auf dieser Webseite sind keine externen Datensammler Dienstleister (siehe z. B. Wikipedia-Eintrag zu Google-Analytics) eingebunden.

Wofür werden die Daten genutzt?

Gleich vorweg: Sie werden nicht an Dritte weitergeben, nicht mit Daten aus anderen Quellen zusammengeführt, nicht in Länder außerhalb der EU exportiert und sind für mich keiner bestimmten Person zuordnenbar. (Ausnahme siehe unten!)

Die Daten der Logdatei dienen administrativen Zwecken (Fehlerdiagnose, Sicherheit, Spam-Abwehr) und werden nach einer statistischen Auswertung (welche Inhalte werden abgefragt, woher kommen die Besucher) nach ein paar Wochen seitens des Hosting-Providers gelöscht.

Cookies und die Referrer-URL werden zur temporären Speicherung deiner Eingaben auf dieser Webseite und zur Eindämmung des Hotlinking und anderer missbräuchlicher Nutzung (z. B. Spam) dieser Webseiten genutzt.

Was kann ich dagegen tun?

Mit mir Kontakt aufnehmen und um Löschung bitten?

Oder:

  • den eigenen Browser richtig konfigurieren (z.B. speichern von Cookies unterbinden)
  • geeignete Plug-ins verwenden (Stichworte: User Agent Switcher, RefControl, NoScript, Adblock Plus, RequestPolicy, BetterPrivacy)
  • keine persönlichen/dich identifizierende Daten preisgeben
  • einen Proxy oder Anonymisierungsdienst nutzen
  • diese Webseite, oder besser gleich das Internet nicht benutzen

Die Suchmaschine deines geringsten Misstrauens oder der Hersteller deines Webbrowsers wird dir dabei weiterhelfen.

Noch Fragen? Hier sind schon mal ein paar Antworten:

Richtig! Wenn du einen Kommentar hinterlässt oder das Kontaktformular verwendest, dann könnte ich in der Logdatei nachvollziehen, welche Inhalte (höchstwahrscheinlich) du zuvor (unter Nutzung der gleichen IP-Adresse) abgerufen hast. Zur Fehlerdiagnose würde ich das, wenn es nötig ist, sogar tun.

Nein, ich kann nicht feststellen ob du wirklich „Arno Nym“ heißt und deine Emailadresse „root@localhost.localdomain“ lautet. In der Regel ist mir das auch wurscht, was der Spamfilter dazu sagt wird man dann sehen.

Wenn du hingegen unter einem weniger offensichtlichen Pseudonym einen Kommentar abgibst, der irgendwie problematisch sein könnte, dann werde ich vielleicht vor der Freischaltung sicherheitshalber per Mail nachfragen ob das wirklich so veröffentlicht werden soll. In der Regel jedoch:

Genau. Kommentare, deren Inhalte gegen geltendes Recht verstoßen oder mir sonst wie missfallen, werden gleich entsorgt (ggf. auch an die Strafverfolgungsbehörden weitergereicht!), egal was als Absender drüber steht.

-nl-