Eine Winterwanderung auf den Brocken

Ganz großes Kino: HSB 99 7243  dampft entlang des Goetheweges am Brockenmoor vorbei. (Blick vom Gipfel, 2010-12-29)

Ganz großes Kino: HSB 99 7243 dampft entlang des Goetheweges am Brockenmoor vorbei. (Blick vom Gipfel, 2010-12-29)

Kurz vor Weihnachten erreichte mich die Anfrage, ob ich Lust hätte, „zwischen den Jahren“ mit auf eine Tour in den Harz zu kommen. Da die Wetterberichte recht übereinstimmend freundliches Winterwetter im Angebot hatten, war ich dem Vorhaben nicht abgeneigt. Für den ausgewählten Tag war letztlich von den Meteorologen viel Sonnenschein in Aussicht gestellt worden.

Der Sonnenschein wurde wie erhofft schon direkt nach dem Sonnenaufgang im Oberharz angetroffen, und er sollte uns auch bis zum Sonnenuntergang nicht mehr verlassen. — Da war klar, an diesem Tag konnte es für die Fototour nur ein Ziel geben: Eine Wanderung auf den Brocken bei traumhaften Winterwetter!

Impression vom Eckerlochstieg
Nach gut einer Stunde Aufstieg ist die Strecke der Brockenbahn, rechtzeitig vor dem ersten Zug des Tages, erreicht. HSB 99 7232 kreuzt mit dem 8931 den Eckerlochstieg.
Ein paar Meter weiter reflektiert der Schnee die wenigen Sonnenstrahlen, die so tief durch die Bäume dringen, auf die Rauchkammer der 99 7232.
Am Ende des Eckerlochstiegs erreicht man die Brockenstraße auf ca. 1000m Höhe.
Wenige Meter weiter bergan kreuzt wieder die Schmalspurbahn am Beginn der Brockenspirale.
Dort taucht nach kurzem Warten auch HSB 99 7232, nun auf Talfahrt mit dem 8940 nach Drei Annen Hohne, wieder vor dem Fotografen aus dem hier oben schon deutlich lichteren Wald auf.
Nun war Warten angesagt: Der 8933 hatte sich wegen einem Lokschaden ordentlich Verspätung eingehandelt! Irgendwas muss ja schief gehen, bei dem Top-Wetter … Gelegentliche Pfiffe und aus dem Wald aufsteigende Dampfwolken kündigen den nächsten Zug an. Und zur Planzeit des dritten Zuges taucht HSB 99 7243 mit dem zweiten Zug am Goetheweg auf.
HSB 99 7243 am Brockenmoor.
Knapp zehn Minuten später erscheint der Zug wieder auf der Bildfläche, nun quasi vor den Füßen des Fotografen.
Am Bahnübergang des Heinrich Heine Weges wird der nächste bergfahrende Zug erwartet. Doch erst rollt 99 7243 mit dem 8932 zu Tal.
Gipfelanlagen auf dem Brocken
Wie erwartet kommt nach 20 Minuten wieder ein Zug den Berg rauf. Doch statt dem nächsten Planzug, kommen HSB 99 5906 und 99 5902 mit einem Sonderzug um die Kurve. Unverhofft kommt oft…
Um kurz nach 14 Uhr sollte man zu dieser Jahreszeit langsam über den Rückweg nachdenken. Zunächst drängt jedoch ein vertrautes Pfeiffen zur raschen Fotostellensuche: HSB 99 7240 folgt den Mallets mit dem 8935. Von Dunst und Abdampf am rechten Bildrand verdeckt liegt Bad Harzburg.
Viel Trubel im Brockenbahnhof, doch bei dem Wetter hätte ich mit noch deutlich mehr gerechnet. HSB 99 7240 auf dem Brocken.
Es hilft nichts, es ist Zeit sich von den Eisbäumen auf dem Brocken zu verabschieden.
Am Bahnübergang der Brockenstraße rollt 99 7240 mit dem 8944 am Fotografen nach Drei Annen Hohne vorbei.
Impression vom Goetheweg an der Brockenbahn.
Nanu!? Was kommt den da oben aus dem Brockenbahnhof raus gerollt? Bei dem Trubel am Bahnhof ist uns die Bergfahrt des 8941 wohl komplett entgangen.
In der Tat, zehn Minuten später gibt es ein Wiedersehen mit 99 7232 am 8930. Und der Zug rollt in die Ausweichstelle, da hat sich die Wahl des längeren Rückweges doch gelohnt!
HSB 99 7234 kommt aus dem Wald…
… und stürmt, an dem in der Ausweichstelle wartenden Zug …
… und den anwesenden Fotografen vorbei, dem Gipfel entgegen. — Ein Planzug zu der Zeit (15:42 Uhr) ist im Fahrplan nicht zu finden.
Kurz darauf setzt 99 7232 mit ihrem Zug die Talfahrt fort.
Ein letzter Blick hinterher.
Abstieg vom Brocken auf dem Goetheweg

(Angabe der Zugnummern ohne Gewähr)

-nl-