In den Harz, der Kamele wegen!

HSB 199 874 rangiert im Bahnhof Eisfelder Talmühle. (2011-09-10)

HSB 199 874 rangiert im Bahnhof Eisfelder Talmühle. (2011-09-10)

Eigentlich sah die Planung der zwei Fotografen für den Samstag ein anderes Programm vor. Doch als, wie befürchtet, in Eisfelder Talmühle ein Harzkamel mit auf Rollböcken verladenen Eanos angetroffen wurde, war klar, dass der Güterzug nunmehr das primär zu verfolgende Fotoobjekt sein würde. Die Dampfloks im Selketal mussten da zunächst warten.

Das Harzkamel umfährt im Bahnhof Eisfelder Talmühle die beladenen Schotterwagen.

Das Harzkamel umfährt im Bahnhof Eisfelder Talmühle die beladenen Schotterwagen.

HSB 199 874 vor dem Empfangsgebäude im Bahnhof Eisfelder Talmühle.

Nach gut einer Stunde ist das Harzkamel mit drei beladenen Waggons von der Verladeanlage am Unterberg wieder zurück und macht sich mit den sechs beladenen Waggons zur Abfahrt nach Nordhausen bereit. Wenige Minuten später konnte die Fuhre nahe des Haltepunkts Netzkater in Szene gesetzt werden:

Der Schotterzug bei Netzkater

Der Schotterzug bei Netzkater

Derweil im Selketal

Dromedar_Stiege_20110910_scaled_PICT4579.jpg

WTF!? Auf einer Pferdewiese bei Stiege.

Ganz offenbar hatte das hier etwas überraschend angetroffene „Harzkamel“ — die Kamele im Harz haben bekanntlich alle nur einen Höcker — an jenem Samstag keinen Arbeitseinsatz; es lag den halben Tag lang abgerüstet auf der Wiese … ;-)

Zur Erlangung von etwas Ortskenntnis wurde der P8965 mit der HSB 99 6001 von Mägdesprung bis Hasselfelde und zurück nach Stiege begleitet und an einigen der bekannten Drive-by Fotostellen mal mit, mal ohne Sonne verewigt. Weitere 6-achsige Kamele im Triebwagenersatzverkehr wurden, wie erwartet, leider nicht gesichtet.

Zurück zu dem echten Harzkamel

Da sechs Wagen keinen (Normalspur-) Ganzzug ergeben, war zu erwarten, dass noch weitere Bedienfahrten zu der Schotterverladung stattfinden würden. Kaum zurück am Bahnhof Eisfelder Talmühle, verschwand dann auch unser Harzkamel wieder mit drei Wagen in den dunklen Wald.

HSB 199 874 verlässt mit drei leeren Waggons Eisfelder Talmühle zur Schotterverladung.

HSB 199 874 verlässt mit drei Leerwagen Eisfelder Talmühle zur Schotterverladung.

Bei der Rückkehr aus den Bergen schoben sich leider schon immer dichter werdende Wolkenschleier vor die Sonne:

HSB 199 874 mit dem nächsten beladenen Schotterzug bei Ilfeld.

HSB 199 874 mit dem nächsten beladenen Schotterzug bei Ilfeld.

Die Rollbockverladung

Unser Harzkamel erreicht die Rollbockverladung an der Hesseröder Straße in Nordhausen.

Unser Harzkamel erreicht die Rollbockverladung an der Hesseröder Straße in Nordhausen.

HSB 199 874 an der Rollbockverladung

 
HSB Rollbock-Verladung in Nordhausen

Während die Schmalspur V100 die aufgebockten Wagen in die Rollbockgrube drückt, eilt eine Normalspur Kleinlok an der Grube vorbei, um die Waggons auf der anderen Seite in Empfang zu nehmen.

Beladener Schotterzug auf der Rollbockgrube

Und nochmal: Sechs weitere leere Waggons werden verladen.

Und nochmal: Sechs weitere leere Waggons werden sogleich verladen.

Die neuerliche Rückkehr aus dem Harz sollte gegen Mitternacht sein. — Das wurde natürlich nicht mehr abgewartet, stand doch für den Sonntag ein gänzlich anderes Thema an.

-nl-