Einträge mit dem Schlagwort: Eggequerung

Ein paar bunte Traxxe vom Wochenende

Nicht nur das herrlich sonnige Herbstwetter lockte am Wochenende die Fotografen vor und hinter der Egge an die Strecke, diverse Nord-Süd-Strecken Umleiter versprachen einen relativ kurzweiligen Zeitvertreib an der frischen Luft. Und den einen oder anderen Planzug, wie die drei Bilder vom Samstag zeigen, gibt es ja auch noch.

Am Abend wurde irrtümlich noch auf den 18 Uhr Intercity am Viadukt in Altenbeken gewartet. Da der IC 2153 an Samstagen jedoch schon irgendwann dem Rotstift zum Opfer gefallen ist, konnte in dessen Zeitlage noch ein R4C-Kesselzug nach Großkorbetha abgelichtet werden:

… mehr »

151 Containerzüge

Ein Vormittag an der Eggequerung ist im Allgemeinen schon eine ziemlich langweilige Sache. Es sei denn, es verkehren Umleiter von der Nord-Süd-Strecke.

Der Zug vom vorherigen Bild ist noch nicht ganz im Tunnel verschwunden, da kommt schon der nächste (eventuell sogar Plan-) Containerzug aus der Röhre raus! :cool: — So lief es leider nicht die ganze Zeit …

… mehr »

Paint 'em Black!

“I wanna see 'em painted, painted black, black as night, black as coal …” :whistle:

[189 204 konnte am Vormittag bei Benhausen leider nicht brauchbar fotografiert werden.]

… mehr »

Wo sich Specht und Fuchs „Mahlzeit!“ wünschen

Der Specht ließ sich leider nicht blicken und auch der Fuchs war schlau genug, um rechtzeitig beim nötigen Objektivwechsel schnell wieder Deckung zu suchen. Egal, dafür kamen einige Güterzüge vorbei.

Leider fuhr der falsche 12-Uhr-IC gedreht. Ein anderer Quotenfensterzug:

… mehr »

Die Bedienung von Herste

Eigentlich sollten auf der Radtour nur hier und dort ein paar Umleiter abgelichtet werden. Doch wie sollte es anders sein: Es kam dann ganz anders.

Die nervenden Fotowolken und der — zumindest subjektiv gefühlt — eisige Wind auf dem Eggekamm, brachten den Fotografen auf die Idee, doch endlich mal ein seit rund fünf Jahren immer wieder vor sich hergeschobenes Alternativprogramm in Angriff zu nehmen. Die Voraussetzungen dafür, so war zuvor noch zu erfahren, sollten an jenem Tag optimal sein.

… mehr »

Von Sturm- und Wolkenschäden…

…weiß dieser Blogeintrag zu klagen. Ordentlich zugelangt hat Kyrill hier oben an der Egge. Und unter das Singen vereinzelter Vögel mischt sich zur Zeit, aus allen Ecken des Waldes kommend, das Kreischen der Motorsägen.

Auch wenn der Fotograf heute mit fünf Güterzügen in zweieinhalb Stunden mehr als überdurchschnittlich bedacht wurde, allein der oben gezeigte ließ sich im Sonnenschein ablichten. Der Rest, wie auch die Reisezüge, erlitten einen Wolkenschaden…

… mehr »

Ein Satz ohne zwei (T)X(L)!

Sicher, es gehört wohl schon ein wenig Masochismus dazu, sich an einem Samstagnachmittag auf die Egge zu begeben um dort Güterzüge zu fotografieren. Aber die Aussicht auf zwei TXL-Züge lässt einen dann doch schwach werden, zumal das Wetter auch noch mitspielt.

Und siehe da, man steht sich dort oben an der Eggequerung noch nicht einmal alleine die Beine in den Bauch – Grüße nach Lage(Lippe)! Gemeinsam wartet es sich doch gleich viel besser – wenn auch ebenso vergeblich – aber die Warterei sollte sich dennoch lohnen.

… mehr »

Mittagsruhe auf der Egge

So ruhig wurde es dann glücklicherweise doch nicht – von dem ununterbrochenen Gesumme, Gebrumme und Gezirpe mal ganz abgesehen. Nun denn, gerade angekommen und ein nettes Plätzchen gefunden habend, kündigt sich auch schon der IC 2459 an.

101 044 surrt vorbei, ein in der Nähe verbleibendes tiefes Gebrumme veranlasst mich dann doch die Blüten erst einmal den diversen Nektarsüchtigen zu überlassen und lieber etwas Abstand zu denen zu halten.

… mehr »