Einträge mit dem Schlagwort: Übergabe

Abseits der Hauptstrecken (II)

Mit überschaubarem Verkehr sorgt die Bahnstrecke Hasbergen–Georgsmarienhütte für die Anbindung des dortigen Stahlwerks an das Schienennetz.

-nl-

Zwei Spritzzüge

Für den Abend war ein Spritzzug über die Sennebahn angekündigt. Wie — nach vorherigem Blick auf den Regenradar — erwartet überquerte auch genau zur Planzeit ein schmales Regenband Paderborn.

Upps, das ist da ja schon verdammt schattig um kurz nach 19 Uhr … :unsure:

… mehr »

Wieder nix! (Na ja, fast nix.)

Blöde Zeitumstellung! Könnte man die nicht wenigstens noch eine Woche weiter nach hinten verschieben? Vielleicht würde das die Chancen auf ein schönes Sonnenuntergangsfoto am Benhauser Bogen mit einem weißen Flirt-Triebwagen erhöhen. :-(

Auch Donnerstagabend, am Liboriberg in der Stadt, versumpfte die Sonne leider schon zu früh im dichten Dunst über dem Horizont.

… mehr »

Besser spät als nie!

Aufgrund von Bauarbeiten zwischen Arnsberg und Meschede wurde die Egger-Übergabe im Juli von Kassel aus und mit einer Lok der BR 225 gefahren. Nachdem am Montag erstmals das Wetter (verlässlich) mitgespielt hätte, konnte heute — am letzten an einem der letzten Verkehrstage — endlich die Übergabe im Bereich Brilon verfolgt werden.

Die Zusammensetzung der Fuhre, ein Waggon für Egger der Rest Fcs mit Schotter (für die Baustelle auf der KBS 435?), ließ zunächst Schlechtes befürchten. Doch es lief zum Glück alles nach plan — mit einem netten Nebeneffekt:

… mehr »

Zwischen Langeland und Reelsen

Wenig abwechslungsreich präsentiert sich der Verkehr auf der Egge-Bahn. Eine NordWestBahn hin, eine NordWestBahn zurück. Treibwageneinerlei. Nun gut, auf der Strecke nach Hannover, beziehungsweise ins Lipperland, war der Verkehr heute Mittag auch nicht interessanter. Triebwagendreierlei …

Beachtliche acht Wagen! Und (k)eine Minute vorher schien noch die Sonne. :-(
Zeitvertreib

… mehr »

Die Bedienung von Herste

Eigentlich sollten auf der Radtour nur hier und dort ein paar Umleiter abgelichtet werden. Doch wie sollte es anders sein: Es kam dann ganz anders.

Die nervenden Fotowolken und der — zumindest subjektiv gefühlt — eisige Wind auf dem Eggekamm, brachten den Fotografen auf die Idee, doch endlich mal ein seit rund fünf Jahren immer wieder vor sich hergeschobenes Alternativprogramm in Angriff zu nehmen. Die Voraussetzungen dafür, so war zuvor noch zu erfahren, sollten an jenem Tag optimal sein.

… mehr »

Der Benhauser Bilderbogen

Pünktlich zum kalendarischen Frühlingsbeginn beginnt auch die „Sonnenuntergangs-Saison“ rund um den mittleren Bahnübergang am Benhauser Bogen. Grund genug also, dort häufiger (nicht nur) am späteren Nachmittag und Abend mal vorbei zuschauen — das heißt, wenn zu entsprechender Zeit dort auch die Sonne scheinen könnte …

Samstag, 28. 3. 2009

… mehr »

Kleiner Stadtrundgang am Mittag

Beschleunigten Schrittes begann dieser, um am Rosentor noch die vorgemeldete (Danke!) WLE 22 mit dem Bierzug zu erwischen. Das gelang diesmal auch ganz ohne Gegenzugschaden, doch ein kleiner Wolkenfetzen wusste abermals ein Sonnenbild der Fuhre zu verhindern.

Und kurz darauf, der verhinderte — da zu spät erschienene — potenzielle Spielverderber:

… mehr »