DiEHoMMAGEiNSCHWARZ

Home > The Stranglers > Live > Bielefeld 7. 2. 2001

[Fotos vom Konzert]

Bielefeld existiert nicht

Doch ohne diese alte Usenetweisheit zu beachten, suchten sich die Stranglers das Bielefelder Elfenbein als Location auf der 2001er Tour aus. Und tatsächlich, mit der obligatorischen halben Stunde Verspätung betraten zunächst vier Strangler gegen 21:00 Uhr zum 'Waltzinblack' die Bühne - der fünfte wurde erste am Ende des Openers gebraucht. Um es gleich vorweg zunehmen, es wurde ein schöner Abend mit einigen Songs, die man schon länger nicht mehr live gehört hat. Was sonst noch geschah an diesem 7. Februar:

JJ sang auf dieser Tour mal nicht 'European Female', sondern 'Curfew' vom Black & White Album. Sein Mikro war wohl etwas meninblackmäßig übersteuert - da ich zwischen den Lautsprechern und JJ's Monitoren stand, habe ich das nicht so mitbekommen. Dafür kam mir der Kopf von JJ's Fender Precision Bass ab und zu doch bedrohlich nahe. :-)

Baz Warne ist - wie auch schon 1997 bei den Smalltown Heroes - ein super Gitarist (von nur Ersatzmann kann da wohl keine Rede sein). Und nicht nur mich erinnerte er in seinem Auftreten ein wenig an "das Tier" aus der Muppet Show. Was macht der Typ bloß, wenn er mal keine Gitare zum Spielen hat? - Schnell nach einer greifen. Aber bevor der Roadie ihm sein repariertes Instrument reichen konnte, hatte schon JJ den Anfang von 'No More Heroes' auf seinem Bass übernommen.

Jet schlug wie immer auf sein Schlagzeug ein und machte nach dem Konzert einen zwar etwas geschafften, aber fitten Eindruck (es wurde auch ziemlich warm in dem Laden).

Dave bemühte sich auch keyboardspielend das Handtuch wieder sauber gefaltet beiseite zu legen, nahm jedoch während seinem 'No More Heroes' Keyboardsolos diesmal nur einen 0,3l Becher unbekannten Inhalts auf ex zu sich.

Paul sang wie gewohnt gut, hüpfte über die Bühne und versuchte sich auch mal an ein paar Karatekicks. Die waren jedoch bei weitem nicht so beeindruckend wie der, den JJ während Thrown Away nur wenige Zentimeter von Pauls Kopf entfernt, zeigte.

Das hätte eigentlich auch schon eine Warnung für den Typen sein müssen, der kurz darauf die zwei Stufen auf die Bühne hoch ging um mit Paul zu singen. Paul fand das wohl nicht so toll, und so flog der Typ dann, von JJ am Kragen gepackt und von Paul in die richtige Richtung geleitet, wieder von der Bühne - Stagediving with the Stranglers!

Leider habe ich von beiden Szenen kein Foto, war sowieso ziemlich eng im Elfenbein (falls die dort nochmal spielen, dann besorge ich mir eine Kamera mit Fischaugenobjektiv :-). Nun denn, bis zum nächsten Mal...

Nochmals ein Dank an Eike vom Konzertbüro Reiche

['Nuclear Device' stand zwar auf der Setlist, wurde jedoch nicht gespielt. 'Toiler' und 'Duchess' kamen IIRC noch vor den Zugaben.]