Glück und Pech liegen oft nah beieinander

Mit diesem Zug hatte der Fotograf heute Vormittag am Kasseler Tor nun gar nicht gerechnet. Bei einer Planzeit von 23 Uhr 30 braucht man wohl schon etwas Glück um ihn mal zu sehen…

Der eigentlich erwartete Warsteinerzug sollte eine knappe Viertelstunde später auch noch kommen, doch statt einer schattigen Fotowolke stellte sich diesmal leider ein NordWestBahn Triebwagen breit ins Motiv — und ganz so, als ob das nicht schon genug gewesen wäre (was es natürlich war), fuhr sicherheitshalber noch ein Quietscher ins angedachte Bild hinein.

… mehr »

Alle Jahre wieder

Auch in diesem Jahr wird wieder während einer sechswöchigen Streckensperrung ein Abschnitt der Sennebahn erneuert. Ob mit — ähm, ich meine — Mit welchen „modernsten Baumaschinen“ auf dem knapp 15 km langen Teilstück zwischen Hövelhof und Sennestadt gearbeitet wird ist mir noch nicht bekannt.

Auf Grund der Ausrichtung des SEV-Verkehrs auf die Anschlüsse in Bielefeld, gelten im südlichen Streckenteil veränderte Fahrzeiten. Die Zugkreuzung ist dabei nach Paderborn Nord verlegt, die Anschlüsse von und zur Eggebahn bestehen zur Zeit nur bei wenigen morgendlichen Verbindungen.

… mehr »

Railions Neue

Am Donnerstag traf die durch Railion geleaste RAG 834 in ihrem neuen Einsatzgebiet in Paderborn ein. Sie bespannt nun die morgendliche Übergabe ins Lipperland.

Bisher war ab 300t bis Horn-Bad Meinberg eine Vorspannlok, meistens der Baureihe 140, nötig, damit der steigungsreiche Abschnitt Paderborn–Altenbeken nicht zu lange blockiert wurde. Zudem darf ein Großteil der 294er wegen Problemen mit den Radreifen nur noch 60 km/h fahren.

… mehr »

Die schönste Nebensache der Welt?

Nee, dass ist der Fussball, besonders mit den Blüten die dessen kommerzielle Ausschlachtung zur Zeit treibt, sicherlich nicht. Da halte ich es doch eher mit dem Herren rechts im Bild und genieße die freien Stunden auf zwei schmalen Reifen — so der Fahrplan nicht andere Präferenzen setzt…

-nl-

… mehr »